Informationen zum Versand

Unser Versand findet ab etwa Mitte März bis Ende Juni, sowie von Anfang September bis etwa Ende November statt, je nach Witterungsverlauf. Ein Versand während des Hochsommers ist auf Risiko des Empfängers zwar möglich, wir weisen jedoch auf die Gefahren und eventuelle Schäden hin, die durch Hitzeeinwirkung an den Pflanzen entstehen können und deren Schäden der Besteller selbst zu tragen hat. Nach Eintritt stärkerer Frostperioden gelangt der Versand ebenfalls zur Ruhe.

Wir versenden grundsätzlich innerhalb der EU und der Schweiz, andere Drittländer auf Anfrage. Untenstehende Karte hat sich in ihrer Ansicht natürlich nicht verändert, neu hinzugekommen ist Rumänien, Griechenland und Bulgarien, auch nach Portugal sind schon von uns Pakete unterwegs gewesen! Dagegen entfällt bis auf weiteres Großbritannien, so leid uns dies tut, aber der bürokratische Aufwand ist derart immens, dass wir den Versand eingestellt haben.

SONY DSC

 

Sie finden unser aktuelles Sortiment mit vielen Neuheiten in unserem neu überarbeiteten Pflanzen-Shop.

Versandkosten

  • Österreich € 8,00 pro Sendung (unabhängig von der Paketanzahl)                                                                     Dauer 1-2 Tage
  • Deutschland € 10,00 pro Sendung (bis zu 50 Töpfe, dann alle weiteren Töpfe zuzüglich 0,12 €)                              2-3 Tage
  • Italien, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Polen                                    3-4 Tage
    € 12,00 pro Paket (ein Paket besteht im Durchschnitt aus 20 bis 24 Pflanzen, je nach Topfgröße)
  • Schweden, Spanien, Frankreich, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Dänemark, Portugal                                    4-5 Tage
    € 20,00 pro Paket (ein Paket besteht im Durchschnitt aus 20 bis 24 Pflanzen)
  • ((Schweiz, direkt (Paket bis 30 kg, ab einem Warenwert von 100 Euro, bedingt wegen hoher Zollgebühren ab einer gewissen R-Summe, sowie die zu entrichtende Einfuhr-Umsatzsteuer) € 25,00 pro einzelnes Paket )                                                                                                                         3-4 Tage

Achtung: Für die Schweiz als Drittstaat hat es sich für viele Kunden als praktikabel und wesentlich kostengünstiger erwiesen, sich die Sendung an einen Paketshop im nahen deutschen (in Südbaden) oder österreichischen (Vorarlberg) Grenzraum schicken zu lassen. So kann sich die Kundschaft selbst um die Einfuhr in die Schweiz kümmern, was aber in der Regel kein Problem darstellt! (Mit einer deutschen oder österreichischen Versandadresse rentiert sich das Abholen im Grenzbereich, da wesentlich günstiger, siehe entsprechende obenstehenden Versandkosten!)

Direktversand in die Schweiz: hier ist zwar kein Pflanzenschutzzeugnis mehr notwendig, der Warenwert bei privaten Sendungen ist jedoch limitiert, die Sendung wird verzollt, dies alles kann u.U. zeitraubend sein, wo dann Pflanzen nur unnötig leiden.

    • Irland (inklusive Northern Ireland )
      € 25,00 pro Paket (ein Paket besteht im Durchschnitt aus 20 Pflanzen)                                                5 Tage
  • Für den Rest der EU sowie Russland und andere Drittstaaten bitte die Verpackungs- & Versandkosten erfragen.

Information on international delivery

Please pick your country:

If your country is not listed above, please send us an email to inquire the delivery costs.

Versandbedingungen

Wann und wie?

Stauden - Fertig zum Versand!

Stauden – Fertig zum Versand!

Versand zwischen Mitte März bis Mitte Juni und Mitte September bis Mitte November, je nach Witterung in Ausnahmefällen auch im Sommer oder bis Ende November.

Die Mindestbestellsumme für eine Pflanzensendung beträgt 30 Euro (Gilt nicht für den Buchversand!)

Ihr Paket kommt nicht mit der Post, sondern mit DPD, einem Paketdienst. Wir hoffen, hiermit eine zuverlässige und vor allem schnelle Versandart für Ihre Stauden gefunden zu haben!

Wir versenden mit Toms Paket Express, einem lokalen Zulieferer. Wenn Ihr Paket auf die Reise geht, bekommt dies eine Tracking-Nr. zugewiesen, die Ihnen automatisch per Mail zugesandt wird. Anhand dieser können Sie Ihr Paket jederzeit verfolgen und auch etwaige Ersatzadressen bekanntgeben, falls Sie kurzfristig nicht anzutreffen sind.

Trotzdem ganz wichtig: Auf dem Bestellformular unbedingt eine Adresse angeben, unter der Sie in jedem Fall anzutreffen sind, bzw. eine Ersatzadresse, falls Sie berufstätig sein sollten, damit der Auslieferer sein Paket auch sicher los wird.

Sie können aber auch einen Zettel hinterlegen, wo Ihr Paket deponiert werden soll (im Falle einer Abstellgenehmigung).

Ihren Wunsch vermerken wir dann auf der Sendung und so kommen Ihre Pflanzen auch sicher an! Andernfalls geht nämlich das Paket in das Hauptdepot zurück und nach dreimaliger erfolgloser Zustellung wieder zum Absender. Und dies verursacht eine doppelte Frustration und es freut sich höchstens unser Komposthaufen!

Die Verpackungskosten sind im Einzelpreis der Pflanzen enthalten, zusätzlich entfällt eine Versandgebühr, welche Sie untenstehend der Tabelle entnehmen können.

Etikettierung

Jede Staude ist mit einem Etikett versehen, auf dem der botanische und deutsche Name der Staude steht, außerdem die gewünschte Stückzahl, sowie Ihr Name, die Auftragsnummer und die Angaben für den Nachvollzug des Ursprungs der Pflanze, was jedoch für den Endverbraucher nicht relevant ist. Falls Sie mehr als 3 Stück einer Sorte bestellen, dann genügt Ihnen vermutlich ein einzelnes Etikett. Bei gleich aussehenden Stauden, wo Sie jedoch mehrere, schwer zu unterscheidende Sorten bestellt haben und es zu Verwechslungen kommen kann, etikettieren wir grundsätzlich jeden Topf, ganz besonders in noch ruhendem Zustand! (Anemone nemorosa, Ranunculus ficaria, Primula, Phlox, Aster, Chrysanthemum etc.).

Jedes Etikett ist seit Frühjahr 2020 mit einer Pflanzenpassnummer, sowie Herkunftsnachweisen versehen!

Bitte vermeiden Sie in der Hauptsaison nach Möglichkeit zusätzliche Nachbestellungen! 

Das Kommisionieren der vielen Bestellungen geschieht mit sehr viel Umsicht und nach System

 

Die Stauden werden einzeln kontrolliert, geputzt und ausschließlich nach Bedarf zurückgeschnitten

 

Umweltschonend in Schnipsel

 

…oder ausschließlich in Zeitungspapier

 

und ab geht die Reise!

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie Sie sehen konnten, wurden unsere Stauden nach bestem Gewissen ausgesucht, geputzt und auf das Sorgfältigste verpackt. Manche Stauden müssen zu gewissen Zeiten allerdings zurückgeschnitten werden, um sie verpacken zu können. Wenn schon, dann tun wir dies mit äußerster Umsicht! Von blühenden Stauden legen wir sogar eine Blüte bei, damit Sie die richtige Sorte erkennen und überdies sehen, dass diese Staude blühfähig ist und Sie schon bald wieder mit reichem Blühen erfreuen wird! Dass auf einem Bild ein im Webshop voll erblühter Rittersporn weder im März, noch im Herbst, geschweigedenn im Hochsommer in solch einem Zustand verschickt werden kann, versteht jeder, der sich mit der Natur auf Augenhöhe befindet! Es wäre demnach vollkommen unsinnig, eine über anderthalb Meter hohe, blühende Staude in ein Paket dieser Größe kunstvoll zu verpacken, weil diese den Transport kaum ohne Schäden überstehen würde. Daher ist das Versenden von Stauden niemals mit einem Besuch in der Gärtnerei vergleichbar!

Es kann beim Versand der Stauden auch passieren, dass durch unsanftes Handling des Paketdienstes oder durch mangelnder Durchwurzelung Erde aus dem Topf gefallen ist. Dies ist zwar nicht gerade optimal und “erschreckt” den Empfänger beim Auspacken, passiert aber immer wieder. Artspezifisch ist bei einigen Stauden eine vollständige Durchwurzelung selten gegeben, das beste Beispiel hierfür sind die Wiesenknöpfe (Sanguisorba) oder die Knollen von Oxalis, Schneeglöckchen “In the Green”, Ranunculus ficaria, Anemone nemorosa-Sorten, Taglilien, einige Iris und anderes mehr.

Hier dient der Topf lediglich als “Trägermedium” für die Knollen. Gerade diese Stauden sind aber so robust, dass sie durch sorgfältige und sofortige Pflanzung solcherart unsanfte Behandlung locker wegstecken!

Jedem Paket ist eine Sarastro-Pflanzanleitung für Stauden beigelegt!

Qualität

Ein Wort noch zur Qualität. Unsere Stauden werden sozusagen “artgerecht” aufgezogen. Dies bedeutet, dass sie in einem Topf kultiviert wurden, welcher ihrem Wuchsverhalten angemessen ausgewählt wurde und ausreichend groß ist. Es hat keinen Sinn, eine Polsterstaude in einem viel zu überdimensionierten 11cm-Topf zu kultivieren, während für einen Rittersporn derselbe Topf gerade mal groß genug ist.

Wir sind kein Biobetrieb, trotzdem verwenden wir keine Pflanzenschutzmittel! Unser Topfsubstrat wurde nach den Bedürfnissen unserer Stauden, sowie nach unserer Erfahrung hergestellt und ist start torfreduziert, besteht aus TORESA, sowie aus Kompost, besitzt außerdem einen hohen Anteil an Tonmineralien, damit eine gleichmäßige Wasserführung und Nährstoffhaltekraft für unsere Stauden gegeben ist. Wie immer eine Kompromisslösung – aber zugunsten des Verpackungsgewichtes, denn richtige Erde mit einem hohen Kompostanteil wäre zwar optimal, aber schlussendlich viel zu schwer für den Transport!

Unser gesamtes Staudensortiment wird zu etwa 85 % im österreichischen Innviertel großgezogen und wurde ausschließlich hier vor Ort vermehrt! Sie finden daher bodenständige, robuste Pflanzen vor, jedoch niemals hochgepuschte Handelsware! Außerdem zeigen unsere Stauden ihre “innere Qualität” und deren langjährigen sortentypischen Eigenschaften erst in Ihrem Garten. Freuen Sie sich also darauf und sehen Sie dem Wachsen und Blühen mit Spannung entgegen!

 

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop